Liebe Freunde klassischer Yachten und Jollen
Chiemsee Yacht Club, Yacht Club Urfahrn, Segelclub Chiemsee Feldwies und Libera Yacht Club

mit freundlicher Unterstützung von Moët Hennessy Deutschland, und der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg,

richten bereits im dritten Jahr eine Regattaserie für klassische Holzyachten und Holzjollen am Chiemsee aus:
Den Chiemsee Classic Cup 

Intention
Das Ziel dieser Initiative ist ganz einfach: 
Wir wollen die klassischen Holzyachten und Holzboote am Chiemsee zusammenführen, 
uns an ihrer Schönheit erfreuen, und ihnen am Chiemsee wieder den Platz geben, der ihnen gebührt. 
Unser Wunsch ist, sie im Rahmen dieser Veranstaltungen sichtbar zu machen. 
Im Vordergrund steht dabei der Spaß, die Gemeinschaft und die Freude mit diesen schönen Booten zu segeln. 
Wir freuen uns auf den Chiemsee Classic Cup 2017 und auf Eure rege Teilnahme!

Meldung und Meldeschluss
Teilnahmeberechtigte Boote melden sich für die einzelnen Regatten bei den veranstaltenden Vereinen. 
Meldeschluss ist jeweils sieben Tage vor Veranstaltungstag. Die Meldung erfolgt über die Online-Portale der Vereine.

Meldegeld
Das Meldegeld beträgt € 35 pro Boot und Steuermann + € 5 für jedes weitere Crewmitglied.
Die Zahlung des Meldegeldes ist am Regattatag zu entrichten.
Der Anspruch auf Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht durch Rücknahme der Meldung
oder durch Fernbleiben des Bootes. Das Meldegeld wird nur bei Ablehnung der Meldung zurückerstattet.

Regeln
Die Regatta unterliegt den Regeln, wie sie in den "Wettfahrtregeln Segeln" festgelegt sind. 
Die teilnehmenden Boote werden nach der Chiemsee Yardstickliste 2017 gewertet. Sollte eine passende Zuordnung in der Liste nicht gefunden werden, wird die Yardstickzahlvon der Regattaleitung festgelegt. 
Ein Protest gegen diese Yardstickzahl ist ausgeschlossen.

Teilnahmeberechtigung
Die Regatta ist für alle klassischen Holz-Yachten, -Jollenkreuzer und -Jollen bis Baujahr 1960,
sowie jüngere Nachbauten, die nach Rissen, Bau- und Klassenvorschriften bis 1960 entworfen sein müssen.
Mast und Spieren der Yachten und Jollen müssen aus Holz sein. Ein Spinnaker-Baum aus Aluminium ist zugelassen. Als Segel dürfen nur Tücher aus gewebten Material verwendet werden.
Rumpfkonstruktionen aus Kunststoff sind nicht zugelassen.

Wertung
Es finden 4 Wettfahrten statt, jeweils eine an den oben genannten Terminen. Es gibt einen Streicher.
Für den Gesamtsieg der Regattaserie werden die Ergebnisse der 3 besten Wettfahrten zusammengefasst.

Preisverteilung
Die Preisverteilung der einzelnen Wettfahrten obliegt den jeweiligen Veranstaltern. 
Die ersten Sieger der Wettfahrten erhalten je eine Magnum-Flasche Champagner Veuve Clicquot. 
Die ersten drei Platzierungen der Wettfahrten erhalten Siegerurkunden.
Darüber hinaus gibt es nach jeder Wettfahrt frisch gezapftes König Ludwig Hell für alle Teilnehmer am Steg.
Der finale Sieger aller Wettfahrten erhält am Ende der Wettfahrtserie
eine Flasche Champagner Veuve Clicquot Jeroboam, und den Wanderpokal für seine Gravur.

Flaggenparade
Um den schönen Rahmen unseres Zusammenkommens noch etwas festlicher zu gestalten,
sind alle Teilnehmer herzlich eingeladen vor und nach den Wettfahrten
die klassische Flaggenparade an ihren Schiffen nach alter Tradition zu hisssen.

Anmeldung zu den Wettfahrten
Von hier geht es direkt zu den Meldeformularen der ausrichtenden Clubs am See.

Einfach auf die jeweiligen Felder unten klicken.


Rückschau
Anbei eine kleine Auswahl von Bildern der vergangenen Wettfahrten.


Reportagen, Berichte, Erwähnungen
Tue Gutes und sprich darüber. Noch besser wenn andere darüber berichten.


Danksagung
Ganz herzlichen Dank an Jens Gardthausen, Geschäftsführer von Moët Hennessy Deutschland, 
und Prinz Luitpold von Bayern, Inhaber der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg,
für deren großzügige Unterstützung (beides leidenschaftliche Segler!)
mit wunderbarem Veuve Clicquot Champagner und süffigem König Ludwig Hell !!!